CLUB AUTONOMICA

16_05_12_autonomica_klein

Der CLUB AUTONOMICA sonnt sich am 16. Mai nicht nur im Schatten eines Feiertages, sondern auch im gleißenden Licht gleich mehrerer strahlender Überlabels wie SUPPLEMENT FACTS, VISIONQUEST, HOT CREATIONS und unserem Heimat Imprint PERMANENT VACATION. Sacken lassen, eincremen und ab in die beliebteste autonome Zone der Stadt. Fast and rising trifft es als Tagline wohl am ehesten, wenn man über Vernon Bara und Igor Vicente aka ULTRASONE spricht. Klettert das belgische House Duo doch seit ihrer Gründung 2011 regelmäßig an die Spitze der Beatport Charts, zu Letzt mit der Nummer „Breathe n Pop“, die von musikalisch fundamentalen Tragsäulen wie Seth Troxler, Jamie Jones und Guy Gerber geradezu glorifiziert wurde. Letzterer konnte nicht mehr ruhig schlafen bis er im März endlich die Ultrasone EP „Here and So Far“ auf seinem Label Supplement Facts releasen durfte, 3 Tracks die aufzeigen was Clubgefühl 2012 ausmacht und warum sie perfekt in den Rahmen einer mitreißenden Autonomica Nacht passen. Und weil hoher Besuch auch staatsmännisch empfangen werden sollte, spielt niemand geringeres als Benji Fröhlich den Zapfenstreich. Seinerseits gerade deswegen so autonomica, weil er ohne viel aufhebens darum zu machen im Dickicht der großen Blender und Plauderer dieser uns so herzallerliebsten Stadt ein Label von Weltrang aufgebaut hat. Und wer auch nur eine Nummer auf Perm Vac nennen kann, die nicht auf eine spezielle Art und Weise genial ist, der möge den ersten Stein werfen. Ein Skandal, mitten im Sperrbezirk. Kong it is…