Konglomerat

Anachronistischer Chicago House, der sich tief beeinflusst von frühen Synthesizer Pionieren zeigt oder doch der zeitgemäße Soundtrack zu Citizen Kane oder Krieg der Welten? Sowas muss man mit 23 Jahren erstmal bringen. Die Tracks des jungen Frankfurters strotzen vor gespenstigen und latent bedrohlichen Syntheziser Melodien. Nach Releases auf Innervisions & Live At Robert Johnson ist er einer DER Nachwuchsproduzenten auf die man ein Auge werfen sollte! Also falls ihr nicht wisst was R O S E B U D zu bedeuten hat, wird wärmstens empfohlen sich mit dem Oeuvre von Orson Welles vertraut zu machen, sowie den Live At Robert Johnson Nachwuchs Lennard sowie Igor Tipura von der Bar Romantica aus Stuttgart euphorisch zu empfangen!