Tanzen ist auch Sport

Hinter dem Pseudonym Kalipo verbirgt sich Jakob Häglsperger, der sich als Produzent von Marcus Wiebusch, Ira Atari, Pandoras Box und Fuck Art, Let’s Dance einen Namen gemacht hat. Bekannt geworden ist der gebürtige Bayer jedoch als Mitglied der Elektropunk-Band FRITTENBUDE, deren Alben er auch produziert hat. Als Kalipo verfolgt der Wahlberliner einen anderen, weniger wilden Kurs und verblendet in seinen von Downbeat-Einflüssen und Gamelan-Elementen durchwirkten Produktionen satte House-Rhythmen mit tranceartigen Techno-Beats zwischen 110 und 130 bpm. Mithilfe von Synthesizern, Mikrosampeln und akustischen Instrumenten konstruiert Häglsperger intuitiv ebenso melancholische wie treibende Spannungsbögen, die den Soundtrack für endorphinbefeuerte Clubnächte liefern. In seinen Live-Sets verwendet der renommierte Produzent ausschließlich analoge Synthesizer, Drum Machines und Sampler aus seiner umfangreichen Sammlung.